35. Allgäu Triathlon in Immenstadt (DM Mitteldistanz) am 20.08.2017

Julius räumt ab!

Am 20.08.2017 wurde zum 35. Mal der traditionsreiche Allgäu Triathlon in Immenstadt ausgetragen. Neben bekannten Größen wie Jan Frodeno und Daniela Ryf nahm auch Julius vom Team Sport Evolution Illingen daran teil. Zu bewältigen galt es in der Mitteldistanz 1,9 km Schwimmen im Alpsee, danach auf die 84 km lange Radstrecke mit rund 1.400 Höhenmetern und im Anschluss 20 km laufen.

 

Nachdem sich anfangs Julius bei einer Wassertemperatur von 20 Grad als Einziger gegen das Tragen eines Neoprenanzuges entschied, schwamm er die erste Runde ohne Schwierigkeiten. Nach einem kurzen Landgang am Kanal Bühl ging es wieder zurück ins Wasser für die zweite Runde. Hier merkte Julius, dass der Neoprenanzug doch besser gewesen wäre – er bekam Krämpfe und fror. Noch dazu verlor er seine Gruppe und kurzzeitig auch die Orientierung. Nach 33 langen Minuten kam Julius endlich aus dem Wasser.

 

Der erste Wechsel auf das Rad verlief ohne Probleme, allerdings war Julius unterkühlt und die Muskeln steif. Am Kalvarienberg, mit seiner bis zu 18%igen Steigung, musste Julius kräftig kämpfen. Er erzählte später, dass er an seiner Vorbereitung zweifelte, da er nur langsam vorankam. Doch die Zweifel waren unbegründet, wie sich später herausstellte. Nachdem er das erste Flachstück erreichte, kamen die Beine zurück und Julius setzte alles auf eine Karte. Er flog an den Gegnern nur so vorbei und nach jedem, den er überholte, kam das Selbstvertrauen Stück für Stück wieder zurück. Nach der Ebene ging es einen etwa sieben Kilometer langen Pass hinauf – genau Julius‘ Stärke! Er fand seinen Rhythmus und ging volles Risiko, um im Rennen noch mitreden zu können. Nach sechzig Kilometern auf dem Rad führte Julius seine Altersklasse an, doch an ausruhen war nicht zu denken. Bei Kilometer 75 flog Julius schließlich an Fabian Eisenlauer vorbei, der beim Kraichgau Triathlon den 8. Platz in der Gesamtwertung belegte. Ab dem Moment wurde Julius klar, wie gut es nun für ihn lief. Nach 85 Kilometern in einer Zeit von 2:18 Stunden und einem Schnitt von 36,1h/km erreichte Julius schließlich die zweite Wechselzone.

 

 

Schnell in die Laufschuhe und weiter. Auf Platz 12 der Gesamtwertung ging es für Julius auf die Laufstrecke. Bei Kilometer 4 überholte ihn wiederum Fabian Eisenlauer, doch Julius ließ sich nicht verunsichern, sondern lief sein Rennen in einem Schnitt von 3.55 Min/km! Das Rennen hätte nicht besser für Julius laufen können. Am Kuhsteig, ein etwa 300 Meter langer Anstieg, feuerte ihn sein Bruder an -  eine zusätzliche Motivation! Ab jetzt musste Julius beißen und die letzten fünf Kilometer nochmals Gas geben. Nach dem Rennen berichtete Julius, dass es für ihn ein absoluter Gänsehautmoment war, als er über den Marktplatz lief mit all den Zuschauern. Noch zwei Kilometer bis zum Ziel; auf der Uhr standen zu diesem Zeitpunkt gerade mal 4:12 Stunden. Angefeuert nochmals von Georg, der die Woche zuvor beim Summertime Triathlon in Karlsdorf-Neuthard gemeinsam mit Julius teilnahm, erreichte Julius mit einer unglaublichen Gesamtzeit von 4:19 Stunden das Ziel! Julius war überglücklich, denn er belegte nicht nur einen beachtlichen 20.Platz in der Gesamtwertung sondern wurde auch Deutscher Meister Mitteldistanz 2017 in der Altersklasse 18!