Kraichgau Challenge am 15.06.2014

von Ronny   

 

Sonntag, 15.6., endlich Triathlon!
Bei sonnigem Wetter ging es an den Hardtsee, wie jedes Jahr. Diesmal nur besser trainiert.
Als ich um 10 angekommen bin, konnte ich noch ein paar Eindrücke des Schwimmausstieges der Challengestarter sammeln bevor ich mein Rad einchecken musste. 14.00 Uhr ging es dann Richtung Wasser und um 14:15 fiel der Startschuss für meine Startgrupe (2).
Das Schwimmen lief besser wie erhofft. Die 24h Schwimmen-Trainingseinheiten im Winter haben sich bewährt. Nach gut 33 min. ging es aus dem Wasser auf das Rad.
Die ersten 10 flachen km habe ich ein wenig überpaced und kam mit einem 33er Schnitt (für die Seiten- und Gegenwindverhältnisse meines Erachtens noch ganz gut) Richtung Schindelberg wo ich sehr viele Körner lassen musste und am Ende meine gesteckte Radzeit von 1:30 vergessen konnte. Auf der Laufstrecke bekam ich immer mehr Probleme mit den Waden, wodurch ich leider Tempo rausnehmen musste. Hatte dann einen netten Wegbegleiter, der mit den selben Problemen mit mir zusammen ins Ziel kam.

Somit ist die Challenge Kraichgau nach 10 Jahren Geschichte und es wird nächstes Jahr unter dem Ironmanlogo gestartet.

Die Augen richte ich nach vorn zu meinem Mitteldiztanzdebut in Malterdingen im August.

 


Ergebnisse:

Challenge
1054. Georg Herrmann, TM35 AK 167., 05:47:59

S-Distanz
120. Jaqueline Herrmann, W30 AK 23., 03:20:45
366. Joachim Maunz, M50 AK 41., 03:08:48
395. Michael Scheppan, M50 AK 46., 03:11:35
322. Ronny Seise, M20 AK 18., 03:04:11 

 

Anmerkungen von Georg

Nachdem in den vergangen Wochen viel über den Verkauf des Rennens geredet wurde, war am Sonntag endlich wieder der Sport im Vordergrund. Aber wieso das Veranstalterteam schon in IRONMAN Shirts rumlief, warum schon alles mit IRONMAN gepflastert war und die Startunterlagen in einer IRONMAN Tüte ausgegeben wurden bleibt wohl deren Geheimnis. Das hatte das letzte Challenge Rennen sicher nicht verdient und lässt an der Professionalität der Veranstalter doch etwas zweifeln.
Zu guter Letzt kostet die Anmeldung für 2015 unter dem IRONMAN Logo schon jetzt 35? mehr als zu Challenge Zeiten. Ein Schelm wer Böses dabei denkt..aber dafür werden im Kraichgau in 2015 30 Hawaiislots vergeben.

Nun zum Positiven:
Zu allererst ein GROßES Dankeschön an all die vielen tollten Helfer, in den Wechselzonen, an der Strecke, an den Verpflegungsstellen, den vielen tollen tausenden Zuschauern an der Strecke. An Jaque und Jule fürs frühe aufstehen und mich vor dem Rennen ertragen..das ist nicht einfach...an Sarah, Isabell, Susi, Jonas, Anne, Walter, Arno, Heidi und Astrid auf der Radstrecke. ... An das Dampf machen von Jule während der ersten 25 Rad km.
Danke an die netten Worte von Peter und Wiedi (welcome back alte Hütte), gleich nach T2 und noch dicken Beinen, an Undine , Michael, Jule , Sarah und Isabell fürs anfeuern an der Laufstrecke. Ich wollte eigentlich nur noch stehen bleiben. Ihr habt mich angetrieben. DANKE !!
Nach dem Duschen, als ich dann dran war, Jaque, Maunzi , Micha und Ronny anzutreiben, war von der Qual schon wieder viel vergessen, und es bleibt der Stolz beim (vorerst) letzten Challenge Kraichgau dabei gewesen zu sein.

Bis zum nächsten Start !!