Herrenberger Frühlingslauf am 05.04.2014

Doppelstart zum Saisonbeginn (von Micha)

 

 Nun ist es schon April, es wird wieder wärmer und die Winterkilometer liegen hinter uns. Zeit für einen Formtest zum Saisonauftakt.

Dafür hatten wir uns den Herrenberger Frühlingslauf ausgesucht. Dieser war für mich besonders interessant, da hier der Hauptlauf und der Jedermannlauf zeitlich so weit auseinander liegen, dass man bei beiden starten kann. Also habe ich mich sowohl für die 10km als auch für die anschließenden 3,3 km angemeldet. Tina war auch mit von der Partie und hat sich ebenfalls zu einem Doppelstart entschlossen.

Nachdem es die ganze Woche über sehr warm gewesen war, kühlte es heute doch merklich ab. Mit 16 Grad herrschten dann praktisch perfekte Bedingungen (wenn man mal von dem pünktlich zum ersten Start einsetzenden Regen absieht.)

Der 10 km Lauf geht über drei Runden mit jeweils 3,33 km - davon etwa die ersten 1,5 km leicht bergauf und danach wieder runter zum Start. Das Kuriose dabei war der Regen: Im Strat/Zielbereich regnete es ordentlich, während ca. einen Kilometer weiter auf der Strecke alles trocken war. So ging es also drei Runden lang mit Wechseldusche.

Die Führungsgruppe habe ich gleich laufen lassen (die kamen später mit einer 30er Zeit ins Ziel!).
Ich habe mich an eine der beiden Verfolgungsgruppen angehängt und mit dieser die erste Runde gedreht. In der Zweiten konnte ich dann noch ein paar Plätze gut machen. Allerdings war nun alles so auseinander gezogen, dass ich mehr oder weniger alleine mein Tempo laufen musste. Das fiel mir vor allem an den Steigungen besonders schwer, da ich in letzter Zeit fast ausschließlich im Flachen trainiert hatte. Ohne Aussicht den vor mir Laufenden noch einzuholen und mit komfortablem Abstand zum Hintermann habe ich mich dann ins Ziel bugsiert. Als vierter meiner AK verpasste ich dabei das Treppchen leider knapp. (Die vor mir liegenden sahen eigentlich alle gar nicht so alt aus :-)

Nach einer knappen Stunde Pause stand ich dann wieder am Start zum Jedermannlauf über eine weitere Runde mit 3,3 km.
Dieses Mal hatte ich mir einen Treppchenplatz vorgenommen, da es als Preis leckeres Müsli zu gewinnen gab! Dabei kam es mir sehr entgegen, dass beim Jedermannlauf viele jüngere Teilnehmer starteten. Immerhin konnte ich meine Rundenzeit gegenüber dem Hauptlauf deutlich steigern und landete so tatsächlich auf dem zweiten Platz.

Tina hat sich mit großem, krankheitsbedingtem Trainingsrückstand heimlich, still und leise zweimal zum AK-Sieg durchgelaufen!
Dazu herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die kommende Saison!

Ergebnisse:

10 km
Michael Craiß, gesamt Platz 12 - M45 Platz 4 - 39:14
Tina Herzig, gesamt Platz 9 - W45 Platz 1 - 49:26

3,3 km
Michael Craiß, gesamt Platz 2 - M45 Platz 1 - 12:49
Tina Herzig, gesamt Platz 6 - W45 Platz 1 - 16:41